"Im Kundalini-Yoga ist das Wichtigste die Erfahrung. Deine Erfahrung geht direkt in dein Herz." (Yogi Bhajan)

   

      

Kundalini Yoga wurde Ende der 1960er Jahre von Yogi Bhajan aus Indien in den Westen gebracht.

 

Diese eher dynamische Yogaart, auch Yoga des Bewusstseins genannt, ist für Jede/n geeignet.

Ob Einsteiger oder Geübte, egal welchen Alters.

Es gibt Stabilität und Flexibilität für Körper und Geist.

Hier geht es nicht um Perfektion oder extreme Körperhaltungen. Es geht um das „sich spüren“.

Du wirst jedesmal genau da abgeholt, wo Du heute gerade stehst.

 

Durch die Körperübungen (Asanas) verbesserst Du Deine Körperhaltung. Löst Verspannungen durch Dehnung, Lockerung und Kräftigung der Muskulatur.

Bewusste Atemführung unterstützt Dich dabei und sorgt für eine tiefere, verbesserte Atmung.

Gleichzeitig stärkst Du Dein Herz- Kreislaufsystem, gleichst das Nerven, -Drüsen und Immunsystem aus.

Die Organfunktionen (z.B.: von Leber, Niere, Herz, ...) werden angeregt und harmonisiert.

 

In der Entspannung regeneriert sich Dein Körper. Du genießt das „Nichtstun“. Lässt los. Darfst sein.

 

Die abschließende Meditation klärt Deinen Geist. Baut mentalen Stress und Anspannung ab. Fördert die Konzentrationsfähigkeit.

Lässt Deine Gedanken zur Ruhe kommen für mehr Gelassenheit, Lebensfreude und Zufriedenheit.

 

 

Regelmäßiges Üben kann Dir zu einem besseren Schlaf verhelfen, Deine Ausdauer wachsen lassen und Dich unterstützen die täglichen Herausforderungen mit mehr Vitalität und Ausgeglichenheit zu meistern.